Die Uhr tickt nicht mehr

Gerd Liedkte im Cockpit vor seinem ersten Alleinflug in der ASK 13 im Jahr 1996. Foto: HJH
Gerd Liedkte im Cockpit vor seinem ersten Alleinflug in der ASK 13 im Jahr 1996. Foto: HJH

Die Uhr unseres Uhrmachermeisters Gerd Liedtke hat für immer aufgehört, zu ticken.

 

Am 4. Oktober ist Gerd im Alter von 69 Jahren seinem Krebsleiden erlegen. Für ihn war es nach dieser harten Zeit die Erlösung. Trotzdem stimmt es traurig, denn mit ihm verlieren wir ein Urgestein, der sich Zeit seines Lebens gegen den Zeitgeist gestemmt hat.

Gerd war zeitweise aktiver Segelflieger im Aero Club München, seit einiger Zeit auch Fördermitglied im Ikarus Luftsportclub.

Unvergesslich seine Dienste als Uhrmachermeister, es gab eigentlich keine Uhr, die er nicht erfolgreich wieder zum Ticken brachte.

Nun hat seine Lebensuhr aufgehört zu ticken.

 

jkob

Kommentar schreiben

Kommentare: 0