Abschied von Wiggerl Fuss

Nicht weinen, dass die Tage mit Ludwig vorüber, lächeln, dass sie gewesen.
Diesem Spruch von Konfuzius ist im Falle von Ludwig, Wiggerl Fuss eigentlich nichts hinzuzufügen.

 

Wir verabschieden uns von Wiggerl Fuss, der uns in dieser Welt am 6. Februar 2014 im Alter von 65 Jahren für immer verlassen hat.

 

Wenn ich an Ludwig zurückdenke, muss ich verschmitzt lächeln. Er nannte mich immer den "Schreiberling", den er bei passender Gelegenheit immer und immer wieder angetrieben hat, dieses oder jenes zu machen und darüber zu berichten. Das hat mich nie gestört, ganz im Gegenteil, das hat mich beflügelt.

 

Für seinen Verein, den Ikarus Luftsportclub holte er die ganz großen Trophäen als Pilot im Segelkunstflug nach Oberschleißheim.

Deutscher Meister im Segelkunstflug 1983, Vizeweltmeister 1985 und Weltmeister in der Bekannten Pflicht 1985 sowie Bayerischer Meister im Segelkunstflug 1982, 1984, 1991, 1993, 1995 und 1997.

 

Ludwig war immer vorwärts gewandt und erdachte aus seinen Erfahrungen als Kunstflugpilot die einmalige Formation "Synchron Flyers". Unvergesslich, diese Segelkunstflug-Show,

Wiggerl und Herbert Lehner, Spiegelflug mit zwei Lo 100 zu den Klängen der Titelmusik aus dem Film Bilitis. Ein kunstvolles Highlight bei jedem Flugtag, Gänsehaut-Feeling pur.

 

Eine weitere Leidenschaft von Ludwig galt dem Theater. 1978 gründete er die "Garchinger Bauernbühne" und begeisterte die Besucher bis zuletzt mit seiner Schauspielkunst.

 

An erster Stelle stand für ihn jedoch seine liebe Gattin Anni, die jederzeit an seiner Seite stand und ihn dadurch zu dem machte, was Ludwig auszeichnete.

 

Seine Gattin bittet darum, von persönlichen Beileidsbekundungen Abstand zu nehmen.
Die Trauerfeier findet statt
am 7. März 2014, 12.45 Uhr
im Nordfriedhof, München (an der Ungererstraße).

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, U-Bahn U6, Halt Nordfriedhof.

jkob