Auf dem Flugfeld

Karl Valentin als früher Aviatiker. Foto: PE, Plakat in der Sammlung und mit freundlicher Genehmigung des Valentin Karlstadt Musäum
Karl Valentin als früher Aviatiker. Foto: PE, Plakat in der Sammlung und mit freundlicher Genehmigung des Valentin Karlstadt Musäum

Nein, heute nicht! Übermorgen, da geht selten ein Wind,

so Karl Valentin vor dem Start in seinem Bühnenstück "Der Flug zum Mond", ein sensationeller technischer Ulk.

Oder das Bühnenstück "Sturzflüge in den Zuschauerraum". Oder sein Besuch am Flugplatz in Puchheim.

Und, und, und, warum soll ich jetzt hier so viel schreiben. Gehns hin, ins Valentin Karlstadt Musäum im Isartor in München. Da gibts a an Kaffee.

 

Oder schauns hier - beim Klick aufs Bild mehr zu lesen und Bilder, genehmigt vom Musäum.

Oder im Netz: www.valentin-musaeum.de

jkob