Flieg - Flieg in die Sonne

Foto: Deutsches Museum
Foto: Deutsches Museum

Flieg - Flieg in die Sonne

So der Titel eines Songs von Udo Jürgens und Michael Kunze (aus der Otto Lilienthal gewidmeten Lilienthal-Rhapsodie) aus dem Album "Geradeaus!".

Und Otto Schwipps, Lilienthal Kenner und zugleich Segelflieger, schrieb 1971 in seinem Buch
"Otto Lilienthals Flugversuche" aus der Reihe Berlinische Reminiszenzen:

""Der französische Flugpionier, Hauptmann Ferdinand Ferber, der 1898 von Lilienthals Versuchen liest, daraufhin selbst mit Flugapparaten experimentiert, 1902 am Grabe Lilienthals in Lichterfelde einen Kranz niederlegt und 1909 selbst tödlich abstürzt, schreibt 1904 in einer Broschüre über die Fortschritte des Flugwesens:

"Den Tag des Jahres 1891, an dem Lilienthal zum erstenmal die Luft fünfzehn Meter durchmessen hat, fasse ich auf als den Tag, an dem die Menschheit das Fliegen gelernt hat.""

Auf Otto Lilienthal treffen zahlreiche Attribute perfekt und vereint zu. Unternehmer, Familienvater, Tüftler und Erfinder, Visionär und zugleich Realist, Künstler und Mensch mit sozialer Verantwortung.

 

Besuchen Sie die Sonderausstellung im Deutschen Museum, Flugwerft Schleißheim, beim Klick auf diesen Link gelangen Sie zur Homepage des Museums.

jkob

Sonderdruck des Aerokurier zum 100-jährigen Jubiläum aus dem Jahre 1991.
Sonderdruck des Aerokurier zum 100-jährigen Jubiläum aus dem Jahre 1991.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0