Tradition beflügelt auch 2018

Stilecht, der Nikolaus fliegt ein mit der Cessna 172 des Red Baron Flying Club. Foto: PE
Stilecht, der Nikolaus fliegt ein mit der Cessna 172 des Red Baron Flying Club. Foto: PE

Was bleibt bei mir vom Schleißheimer Advent 2018? Erstaunlich viel, wenn ich auf die vergangenen Tage zurück blicke.

Gute Gespräche, Besinnlichkeit und trotzdem viel zu lachen, ein Feuerwerk interessanter Veranstaltungen für Jung und Alt, hochkarätige Kunst und Kultur sowie ideenreiche Speisen und Getränke. Viele Hundert Gäste können nicht irren. Sie sind begeistert.

 

Der Nikolaus fliegt ein in der Cessna des Red Baron Flying Club und sorgt damit für die erste große Überraschung beim Schleißheimer Advent. Eine unverzichtbare Alternative für die hoffnungslos überlasteten Artgenossen von Rudolph dem Rentier.

Der heilige Nikolaus, perfekt umsorgt von der Crew des Red Baron Flying Club, Sabine und Ute. Foto: PE
Der heilige Nikolaus, perfekt umsorgt von der Crew des Red Baron Flying Club, Sabine und Ute. Foto: PE

Den Adventmarkt, eröffnet durch den Bürgermeister, den Chef des Museums und den heiligen Nikolaus unter den Fitichen der Transall C160 bietet neben den vorher genannten Köstlichkeiten zahllose Utensilien und Raritäten, die die kommenden Weihnachtstage noch heller leuchten lassen. Und vergessen wir nicht den eigentlichen Sinn des Advent - warten auf die Geburt des Kinds, dem zahllose Generationen von Menschen überall auf der Welt seit Jahrhunderten huldigen und das eine wesentliche Aufgabe erfüllt - es stiftet Zuversicht und hoffentlich ein bisschen Frieden.

jkob

Die Marktzelte vor dem historischen Hangar der Flugwerft. Foto: PE
Die Marktzelte vor dem historischen Hangar der Flugwerft. Foto: PE